Die Morgenandacht | Deutschlandfunk

Die Morgenandacht im Deutschlandfunk ist ein Angebot an die Hörerinnen und Hörer, den Tag mit einer kurzen religiösen Besinnung zu beginnen: Tröstliches, Anregendes, Ermutigendes – im Namen Gottes. Am frühen Morgen, zwischen 6.35 und 6.40 Uhr, sprechen unsere Autorinnen und Autoren über die kleinen und großen Dinge des Lebens – individuell, authentisch und mit der Bereitschaft, Glauben und Alltag zu verbinden. Und dies – wie immer - im wöchentlichen Wechsel mit der evangelischen Kirche.

In der Woche, in der die evangelische Kirche ihre Morgenandachten im Deutschlandfunk anbietet, können Sie übrigens bei Deutschlandradio Kultur das katholische Wort zum Tage hören.


Die letzten Beiträge zur "Morgenandacht"

24.09.2018
Autor: Ulrich Beckwermert
Eine gute Regierung
15.09.2018
Autor: Gotthard Fuchs
Not lehrt beten
14.09.2018
Autor: Gotthard Fuchs
Fremdworte des Glaubens: Gericht
13.09.2018
Autor: Gotthard Fuchs
Fremdworte des Glaubens: Opfer
12.09.2018
Autor: Gotthard Fuchs
Fremdworte des Glaubens: Herrlichkeit
11.09.2018
Autor: Gotthard Fuchs
Fremdworte des Glaubens: Sünde
10.09.2018
Autor: Gotthard Fuchs
n/a
01.09.2018
Autor: Eberhard von Gemmingen
Beten ist ein Kulturgut
31.08.2018
Autor: Eberhard von Gemmingen
Wage ich, Jesus die Hand zu geben?
30.08.2018
Autor: Eberhard von Gemmingen
Kennen Sie Jesus Christus?