Die Morgenandacht | Deutschlandfunk

Die Morgenandacht im Deutschlandfunk ist ein Angebot an die Hörerinnen und Hörer, den Tag mit einer kurzen religiösen Besinnung zu beginnen: Tröstliches, Anregendes, Ermutigendes – im Namen Gottes. Am frühen Morgen, zwischen 6.35 und 6.40 Uhr, sprechen unsere Autorinnen und Autoren über die kleinen und großen Dinge des Lebens – individuell, authentisch und mit der Bereitschaft, Glauben und Alltag zu verbinden. Und dies – wie immer - im wöchentlichen Wechsel mit der evangelischen Kirche.

In der Woche, in der die evangelische Kirche ihre Morgenandachten im Deutschlandfunk anbietet, können Sie übrigens bei Deutschlandradio Kultur das katholische Wort zum Tage hören.


Die letzten Beiträge zur "Morgenandacht"

20.07.2018
Autor: Gerhard Stanke
Umgang mit der Macht
19.07.2018
Autor: Gerhard Stanke
“Lieben heißt nicht vergleichen“
18.07.2018
Autor: Gerhard Stanke
Wer verschafft den Opfern der Geschichte Gerechtigkeit?
17.07.2018
Autor: Gerhard Stanke
Ansehen durch Angeschaut-Werden
16.07.2018
Autor: Gerhard Stanke
Worte können verletzen und heilen
07.07.2018
Autor: Thomas Macherauch
„Maßstab Mensch“
06.07.2018
Autor: Thomas Macherauch
Der Mentor muss „sterben“
05.07.2018
Autor: Thomas Macherauch
„Die Mäusestrategie“
04.07.2018
Autor: Thomas Macherauch
Die Heiligkeit von nebenan
03.07.2018
Autor: Thomas Macherauch
Thomas, der Skeptiker