Morgenandacht, 18.11.2021

von Vikar Manuel Klashörster, Salzkotten

Sie haben gewonnen!

„Sie haben gewonnen!“

So einen Brief habe ich schon oft bekommen. Diese Briefe sprechen von Gewinn und wollen doch häufig nur selbst Gewinn erzeugen. Da bin ich so misstrauisch, dass ich diese Art von Post, wenn sie im Briefkasten ankommt, gleich aussortiere. 

Dass ich bei solchen Sachen so misstrauisch bin, hat auch mit einem Erlebnis aus meiner Schulzeit zu tun, das mir nicht mehr aus dem Kopf geht. In der zehnten Klasse nahm ich an einer Rechtskunde-AG teil.

Dazu kam ein Richter in die Schule. Beim ersten Treffen gab er einen Zettel herum mit der beiläufigen Bitte, dass wir alle unsere Namen darauf schreiben sollten, damit er eine Namensliste von unserem Kurs habe.

Als alle unterschrieben hatten, faltete der Richter den Zettel auf. Auf der Innenseite kam jetzt ein Text zum Vorschein, den niemand von uns zuvor entdeckt hatte. Es war ein Vertrag. Durch unsere umseitige Unterschrift hatten wir uns so zu einer Zahlung an den Richter verpflichtet. 

Den Zettel hat er dann vor unseren Augen vernichtet. Doch dieses Ereignis ist mir nachhaltig in Erinnerung geblieben: Ich bin seitdem nicht nur sehr aufmerksam, wenn es darum geht, irgendwo meine Unterschrift zu hinterlassen.

Nein, ich spüre seitdem auch in vielen Situationen eine ordentliche Portion Misstrauen. Das kann die Post sein, die mir einen Gewinn verspricht, um mich zu gewinnen. Das können alltägliche Nachrichten von Katastrophen und Verbrechen sein, die mir vor Augen führen, zu welchen Verbrechen Menschen fähig sind.

Dieser Grundton des Misstrauens schwingt dann schnell in allem mit. Dann sehe ich plötzlich überall, was mir gefährlich werden könnte. Da ist dann ein prüfender Blick und gesundes Misstrauen sinnvoll.

Wenn ich überlege, wie leicht Vertrauen ausgenutzt wird, staune ich darüber, dass wir als Menschen überhaupt Vertrauen zueinander aufbauen können. Dabei bin ich überzeugt, dass das nur deshalb möglich ist, weil sehr viele Menschen auch erleben durften, dass ihr Vertrauen nicht immer enttäuscht wurde.

Dass da auch Menschen waren, die es wirklich gut mit ihnen meinten: Angefangen von der eigenen Familie, den Freunden und vielen anderen, die ihnen auf dem Lebensweg begegnet sind.

Gläubige Menschen, vertrauen sogar auf einen Gott, den sie noch nie gesehen haben. Wie ist das möglich? Für mich persönlich kann ich sagen, dass mir in meinen Eltern und Großeltern Menschen begegnet sind, die Gott vertraut haben.

Ich habe erlebt, dass deren Vertrauen – trotz mancher Schicksalsschläge – nicht verloren ging. Auch über die Familie hinaus sind mir Menschen begegnet, die ihr Leben im Vertrauen auf Gott gelebt haben.

Und auch jetzt als Priester bin ich immer wieder berührt von Menschen, die von ihrem Leben im Glauben erzählen. Dabei denke ich beispielsweise an Paare, die fest daran glauben, dass Gott sie zusammengeführt hat.

An ältere Menschen, die auf ihre Vergangenheit zurückschauen und dankbar sind, für ihr Leben und was ihnen erspart geblieben ist. Ich denke aber auch an die Begegnung mit Menschen, die durch einen Schicksalsschlag vieles verloren haben, aber im Gebet Mut und Kraft gefunden haben.

Vertrauen ist immer ein Vorschuss. Wer vertraut, geht gewissermaßen in Vorleistung. Das ist eine bleibende Herausforderung. Doch wenn ich umgekhrt dem Misstrauen immer und überall die Oberhand gebe, bleibe ich darin gefangen. Ich wage nichts und kann nicht wachsen in meinem Leben.

Das Vertrauen, das ich bei meinen Mitmenschen erlebt habe, hat mich darin bestärkt, zu vertrauen, es mit dem Glauben zu wagen. Ich bin überzeugt: Nur derjenige, der dem Vertrauen den Vorzug gegenüber dem Misstrauen gibt, kann erfahren, was es wirklich heißt:

„Sie haben gewonnen!“


« zurück zur Übersicht

nach oben ↑


Beitrag anhören


Dieser Beitrag wurde am 18.11.2021 gesendet.


Über den Autor Manuel Klashörster

Kontakt: klashoerster@pastoralverbund-salzkotten.de

Dieser Beitrag wurde am 18.11.2021 gesendet.


Über den Autor Manuel Klashörster

Kontakt: klashoerster@pastoralverbund-salzkotten.de

Allgemeine Seiten-Suche

» Autoren-Suche  |  » Beitrags-Suche