Morgenandacht, 04.06.2020

von Pfarrer Dr. Christoph Seidl, Regensburg

Von Luft und Liebe

„Du kannst doch nicht nur von Luft und Liebe leben!“

Das habe ich schon manchmal gehört, wenn ich vor lauter Terminen nicht einmal zum Essen Zeit gefunden habe. „Von Luft und Liebe leben“, das ist eigentlich eine eher negativ besetzte Redewendung. Gemeint ist damit eine Lebenssituation wie: Der lebt in den Tag hinein, der bringt es zu nichts.

Ich möchte dieses Wortpaar gerne einmal anders verstehen, positiver. „Luft und Liebe“ sind für mich nämlich die Grundpfeiler einer menschlichen und christlichen Existenz!

Zum einen die Luft: Luft ist nicht Nichts! Wir wissen heute besser denn je, wie sehr wir eine gute Luft zum Atmen und zum Leben brauchen – und wie sehr wir aufpassen müssen, um die eigene Atemluft nicht zu verpesten.

Im Zusammenhang mit der Covid-19 Erkrankung haben wir hinreichend über Atemnot und Beatmungsgeräte gehört. Atemluft ist lebensnotwendig. Die Bibel verbindet den Lebensatem sogar mit dem Geist Gottes, der dem ersten Menschen bei der Schöpfung eingehaucht wurde.

In den alten Sprachen gibt es für beides – Atem und Geist – sogar nur ein Wort: hebräisch ruach, griechisch pneuma, lateinisch spiritus. Von einem indischen Mitbruder habe ich gelernt, dass atman in der indischen Philosophie Seele bedeutet, also das Göttliche selbst bezeichnet. Von der Luft leben – ich erkenne darin den göttlichen Lebensatem, den Gottesgeist, der mich antreibt, motiviert, den rechten Weg erkennen lässt.

Das andere Wort ist: die Liebe. Liebe ist ein strapaziertes Wort – aber Liebe ist auch das zentrale Kennzeichen einer gelungenen menschlichen Existenz, wie sie die Bibel im Lebensbeispiel des Jesus von Nazaret beschreibt: aus Liebe ist er in diese Welt gekommen, aus Liebe ist er zu den Armen und Schwachen gekommen, aus Liebe hat er sich dem Kreuz nicht entzogen – und die Liebe war schließlich stärker als der Tod. Der 1. Johannesbrief fasst es zusammen in dem prägnanten Satz:

„Gott ist die Liebe.“ (1 Joh 4,8)

Von Luft und Liebe leben – in meinen Augen ist das tatsächlich die zentrale Lebenshaltung! Ich habe diese Gedanken in einem Gedicht von Rose Ausländer (1901-1988) gefunden, der großen Lyrikerin aus der Bukowina. Das Gedicht trägt den Titel „Noch bist du da“ und ist eine Hymne auf das Leben. Es erschien 1981, als Rose Ausländer gesundheitlich bereits schwer angeschlagen war. Es ist nahe liegend, dass dieses Gedicht entstanden ist, weil sie sich mit dem immer näher rückenden Tod auseinandergesetzt hat. Dieser Ernst schwingt mit. Aber vor allen Dingen thematisiert das Gedicht die Schönheit des Lebens – und was danach kommt! Es heißt dort:

Wirf deine Angst in die Luft

Bald
ist deine Zeit um
bald
wächst der Himmel
unter dem Gras
fallen deine Träume
ins Nirgends

Noch
duftet die Nelke
singt die Drossel
noch darfst du lieben
Worte verschenken
noch bist du da

Sei was du bist
Gib was du hast.

In diesem Gedicht ist von Luft und die Liebe die Rede: Wirf deine Angst in die Luft … und: … noch darfst du lieben / Worte verschenken / noch bist du da!

Für mich ist das ein Gedicht, das vielleicht ein wenig bedrückend wirken mag, aber – genau betrachtet – unglaublich viel Lebensmut und Optimismus ausstrahlt.

Egal, was dir das Leben momentan abverlangt und wie angespannt die Situation ist und wieviel Lebenszeit noch vor dir liegt: Noch bist du da! Und das ist nicht nur ein Trost. Das ist der Auftrag, von Luft und Liebe zu leben – sich vom Lebensgeist leiten zu lassen und Liebe zu verschenken.


« zurück zur Übersicht

nach oben ↑


Beitrag anhören


Dieser Beitrag wurde am 04.06.2020 gesendet.


Über den Autor Pfarrer Christoph Seidl

Pfarrer Christoph Seidl wurde 1967 geboren. Er stammt aus Regensburg und ist seit 1992 Priester im Bistum Regensburg. Nach der Kaplanszeit in Straubing arbeitete er in der Priesterausbildung mit und war Studentenpfarrer in Regensburg. Pfarrer Seidl ist als Seelsorger für Berufe im Gesundheits- und Sozialwesen im Bistum Regensburg tätig und als Gemeindeseelsorger in Regensburg - Harting. Kontakt
seidl@seelsorge-pflege.de

Allgemeine Seiten-Suche

» Autoren-Suche  |  » Beitrags-Suche