Morgenandacht, 26.08.2019

von Pfarrer Michael Witti, Feichten

Ist Gott immer nur der „liebe Gott“?

Ist Gott wirklich immer nur der „liebe Gott“? Ist mit ihm immer nur alles harmonisch und nett? Ist er ein Gott, der sprichwörtlich „Friede, Freude, Eierkuchen“ garantiert?

Es war mir klar, dass genau dieses Gottesbild von mir als Pfarrer erwartet wurde. Ich war auf dem Weg zu einem Team von Ehrenamtlichen, die Familiengottesdienste vorbereiten. Es ging um eine große Feier mit allen Vereinen der Pfarrgemeinde. Ich habe zu Beginn die biblischen Texte ausgeteilt, die nach der kirchlichen Leseordnung für jenen Sonntag vorgegeben waren. Mir war klar, dass da Widerstände kommen werden. „So etwas können wir doch den Leuten, vor allem den Kindern, nicht zumuten“, bekam ich zu hören. Ich lud trotzdem ein, noch einmal genauer in dieses biblische Gleichnis hineinzuschauen.

Jesus erzählt darin von einem reichen Mann, dessen Namen er nicht nennt. Vielleicht weil er symbolisch für viele seiner Zuhörer steht. Dieser reiche Mann genoss seinen Wohlstand in vollen Zügen. Vor seiner Tür aber lag der arme Lazarus. Geschwüre bedeckten seinen geschundenen Leib. Nicht einmal den Tischabfall vom Haus des Reichen bekam er. Beide starben dann irgendwann. Der arme Lazarus wurde von Engeln in Abrahams Schoß getragen. Jenem Abraham, der als Stammvater Israels gilt. Alle Geborgenheit erfuhr er dort, die er im Diesseits nie hatte. Der namenlose Reiche aber kam in die Unterwelt. Er litt große Qualen und fand kein Erbarmen. Er bat Abraham, dass Lazarus ihm helfen solle. Doch das ging nicht. Ein unüberwindlicher Graben trennte die beiden im Jenseits, ähnlich unüberwindlich, wie es die sozialen Schranken im Diesseits schon waren.

Die Ablehnung dieses Gleichnisses in Teilen des Teams war schier mit Händen zu greifen. „Das kann man bei einem großen Pfarrfest doch nicht vorlesen! Das kann man vor allem den Kindern nicht zumuten!“ Und trotzdem: wir blieben beim Text. Denn als wir darüber sprachen entdeckten wir, dass wir die unterschiedlichen Lebenssituationen vom armen Lazarus auf der einen Seite und dem reichen Mann auf der anderen aus unserer Gesellschaft kennen. Soziale Schranken, unüberwindliche Gräben, ungleiche Lebensverhältnisse und Lebenschancen sind an der Tagesordnung, auch in Deutschland. Da kam das Beispiel vom Containern, das immer noch strafbar ist. Lebensmittel, die in Supermärkten weggeworfen werden, dürfen nicht einfach so genommen und verzehrt werden.

Unsere Runde im Team wurde plötzlich sehr nachdenklich. Viele sehr konkrete Beispiele fielen uns ein. Da war von der Arbeitswelt die Rede, in der der konsequente Einsatz der Ellenbogen oft mehr bringt, als ehrliche Leistung. Der Blick ging weiter in die Europa- und Weltpolitik, wo ideologisch motiviert immer neue Gräben und Mauern Menschen voneinander trennen. Und schließlich landeten wir beim Alltag unserer Kinder und Jugendlichen, wo Markenklamotten und das neueste Smartphone darüber entscheiden, wer dazu gehört und wer nicht.

Wir werden nun beim großen Fest dieses vermeintlich harte Evangelium lesen. Wir werden es im Dialog ins Heute übertragen. Und wir werden bei diesem Benefizfest zugunsten der Turnhallensanierung im Dorf zeigen, wie man es vielleicht besser machen kann: Indem man aufeinander schaut. Indem man gemeinsam Dinge anpackt. Wenn Solidarität nicht nur in netten Sonntagsreden vorkommt. – Und das, glaube ich, wäre dann voll und ganz im Sinne des „lieben Gottes“.

Die redaktionelle Verantwortung hat Martin Korden


« zurück zur Übersicht

nach oben ↑


Beitrag anhören


Dieser Beitrag wurde am 26.08.2019 gesendet.




Pfarrer Michael Witti, geb. 1973, war nach der Priesterweihe ab 1.7.2000 als Kaplan in Hauzenberg und bad Füssing tätig. Seit 2007 ist Michael Witti Pfarrer im Pfarrverband Feichten (damals Feichten und Heiligkreuz; seit 2011 zusätzlich in Hart und Wald). 2011 folgte er dem Ruf als Bischöflicher Beauftragter für Rundfunk- und Fernsehübertragungen ins Bistum Passau. Kontakt:
Pfarramt Feichten, Maria Himmelfahrt,
Pfarrgasse 2, 84550 Feichten

Allgemeine Seiten-Suche

» Autoren-Suche  |  » Beitrags-Suche