Morgenandacht, 12.03.2019

von Pfarrer Christoph Seidl aus Regensburg

Augenblick

Mein Tag muss langsam beginnen. Ich gehöre zu denen, die beim Wecker gerne noch zweimal auf 'Schlummern' drücken, bevor sie endgültig aufstehen. Ich brauche Zeit für den Kaffee und ich brauche Zeit, um den Anschluss herzustellen zwischen dem, was gestern war und was heute alles sein soll. Da zum Tag eines Pfarrers auch das Morgengebet gehört, ist dies eine gute Gelegenheit, um achtsam in den Tag hineinzugehen. Ich genieße die Ruhe des Morgens und stehe dafür gerne auch eher auf. Denn während des Tages jagt ein Thema das andere, da kommt der Geist oft kaum noch mit.

Auf einem Kalenderblatt habe ich dazu einen Satz gelesen, der mich sehr berührt:
„Das beste Gebet am Anfang des Tages ist, dass wir seine Augenblicke nicht verlieren möchten.“ Dieses Zitat stammt aus der Feder von John Ruskin, einem englischen Schriftsteller und Sozialkritiker. Ruskin wurde vor 200 Jahren geboren. Er war kein Theologe. Dennoch finden sich in seinen Werken auch Abhandlungen zu Theologie und Ethik. Dieses Wort von ihm gefällt mir: „Das beste Gebet am Anfang des Tages ist, dass wir seine Augenblicke nicht verlieren möchten.“

Dazu passt, dass Ruskin auch hervorragend zeichnen und malen konnte. Der Vater hatte ihn als Kind zu geduldiger Beobachtung angeleitet. Später zeichnete er detailreich einfache Dinge wie einen von Moos überwachsenen Backstein oder Aquarelle mittelalterlicher Stadtansichten aus Italien oder der Schweiz. Wer Momentaufnahmen zu Papier bringt, muss sehr aufmerksam und achtsam sein, um einen besonderen Augenblick zu erkennen und ihn in dieser Besonderheit auch festzuhalten zu können.

Zum Malen fühle ich mich nun nicht gerade berufen. Ich habe es auch noch nicht geschafft, ein Tagebuch zu schreiben mit regelmäßigen Einträgen. Aber es ist für mich eine schöne Gewohnheit geworden, wichtige Momente in einem besonderen Kalender festzuhalten – wie Ruskin sagt – „dass wir die Augenblicke des Tages nicht verlieren möchten!“ Freilich gibt es da die wunderschönen Augenblicke, zu denen ich wie einst Faust sagen möchte. „Verweile doch, du bist so schön!“ Auf der anderen Seite gibt es aber auch jede Menge Augenblicke, die ich am liebsten aussortieren würde. Aus beiden gibt es aber etwas zu lernen – und ich finde es schön, wenigstens so etwas wie ein Skizzenbuch für bedeutsame Momente zu führen.

An besonderen Tagen, vielleicht an einem Geburtstag oder Jahrestag, ist es schön, in diesem Skizzenbuch zu blättern und zu staunen. Nicht selten wundere ich mich im Rückblick, wie viele schöne und wertvolle Momente sich in einer Zeit ereignet haben, die ich zunächst eher als alltäglich und vielleicht sogar anstrengend empfunden habe. Manchmal kommen mir Verse aus einem bekannten Kirchenlied in den Sinn: „Was Gott tut, das ist wohlgetan, er wird mich nicht betrügen.“ Mir sind schon Menschen begegnet, die dieses Lied nicht mögen, weil sie sich gerade in einer sehr schwierigen Lebensphase befinden. Ich selbst könnte dieses Lied auch nicht an jedem Tag voll Überzeugung anstimmen. Aber beim Blättern in meinem Skizzenbuch kommt es mir in der Tat meist recht stimmig vor: „Was Gott tut, das ist wohlgetan“! Und von daher finde ich es schön, zu Beginn eines ganz gewöhnlichen Tages auch schon offen für besonders kostbare Augenblicke zu sein. So, wie John Ruskin empfiehlt: Das beste Gebet am Anfang des Tages ist, dass wir seine Augenblicke nicht verlieren möchten.“

Die redaktionelle Verantwortung hat Martin Korden.


« zurück zur Übersicht

nach oben ↑


Beitrag anhören


Dieser Beitrag wurde am 12.03.2019 gesendet.


Über den Autor Pfarrer Christoph Seidl

Pfarrer Christoph Seidl wurde 1967 geboren. Er stammt aus Regensburg und ist seit 1992 Priester im Bistum Regensburg. Nach der Kaplanszeit in Straubing arbeitete er in der Priesterausbildung mit und war Studentenpfarrer in Regensburg. Pfarrer Seidl ist als Seelsorger für Berufe im Gesundheits- und Sozialwesen im Bistum Regensburg tätig und als Gemeindeseelsorger in Regensburg - Harting. Kontakt
seidl@seelsorge-pflege.de

Allgemeine Seiten-Suche

» Autoren-Suche  |  » Beitrags-Suche