Die Morgenandacht | Deutschlandfunk

Die Morgenandacht im Deutschlandfunk ist ein Angebot an die Hörerinnen und Hörer, den Tag mit einer kurzen religiösen Besinnung zu beginnen: Tröstliches, Anregendes, Ermutigendes – im Namen Gottes. Am frühen Morgen, zwischen 6.35 und 6.40 Uhr, sprechen unsere Autorinnen und Autoren über die kleinen und großen Dinge des Lebens – individuell, authentisch und mit der Bereitschaft, Glauben und Alltag zu verbinden. Und dies – wie immer - im wöchentlichen Wechsel mit der evangelischen Kirche.

In der Woche, in der die evangelische Kirche ihre Morgenandachten im Deutschlandfunk anbietet, können Sie übrigens bei Deutschlandradio Kultur das katholische Wort zum Tage hören.


Die letzten Beiträge zur "Morgenandacht"

09.12.2017
Autor: Detlef Ziegler
Von Grenzen und Grenzgängern
08.12.2017
Autor: Detlef Ziegler
Kann man Schuld vererben?
07.12.2017
Autor: Detlef Ziegler
Christus: der neue Orpheus
06.12.2017
Autor: Detlef Ziegler
Trotzige Zeiten: Alles wird gut!
05.12.2017
Autor: Detlef Ziegler
Von Menschen, die zu Engeln werden
04.12.2017
Autor: Detlef Ziegler
Schwerter zu Pflugscharen!
25.11.2017
Autor: Eberhard von Gemmingen
Drei Juden haben Europa geprägt
24.11.2017
Autor: Eberhard von Gemmingen
Was meinen wir, wenn wir Gott sagen?
23.11.2017
Autor: Eberhard von Gemmingen
Jesus Christus – der wichtigste „Europäer“
22.11.2017
Autor: Eberhard von Gemmingen
Die Heiligen Orte für meine Seele